Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Spielkram: Sonette nach aufgegebenem Endreim
#29
Abseits der grauen Straße nagen Schilder
am Kaugummigefühl von steter Ferne.
So zwei drei Stunden sinds noch gut und gerne,
am Horizont türmen sich Wolkenbilder.

Das eine jagt das nächste immer wilder
man könnte glauben, dass der alte Herne
zur wilden Jagd bläst auf die letzten Sterne.
Dann hagelt`s dicke Brocken. Nein, kein milder

Frühlingsregen fällt aufs Land. Geh buchen,
nach dort, wo sie in Drinks die Sonne weben,
Tequila, Salz, ein Stück Kakteenkuchen.

Dort kann mich gern im Mondschein mal besuchen,
die Straße, der Erfolg, all das Bestreben
nach etwas was wir suchen und nicht leben.
Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Spielkram: Sonette nach aufgegebenem Endreim - von Sneaky - 05.02.2007, 23:31
Traumwelt - von Don Quixote - 13.02.2007, 01:14
Der arme Schuft - von Don Quixote - 13.02.2007, 12:35

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 4 Gast/Gäste