Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Spielkram: Sonette nach aufgegebenem Endreim
#64
o, wenn das leid um mich doch bald verklänge.
nicht nur aus meinem, auch aus fernen zimmern
hört man der kranken grelles, rotes wimmern;
es tönt als schlügen schmerzen über stränge.

im neben-saal entsteht bereits gedränge.
steril grüßt mich der instrumente schimmern.
ich reagiere prompt mit kammerflimmern
und ängstig mich an meiner zehe hänge

in kürze schon ein kleiner zettel. schatten
bereiten meinen leib vor. freundlich hauchen
sie mir ins ohr ich solle ruhig ermatten.

wann bin ich weg; wie lang soll das noch brauchen?
der arzt denkt vor, er spricht bereits von satten
skalpellen, die im hellen in mich tauchen.

---

kleben
glauben
lauben
reben

schnauben
heben
weben
rauben

pflügen
lösen
rügen

strapaziösen
lügen
dösen
wann immer ich eine möwe vor meinem fenster sehe weiß ich: ich bin am festland oder zumindest in festlandnähe.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Traumwelt - von Don Quixote - 13.02.2007, 01:14
Der arme Schuft - von Don Quixote - 13.02.2007, 12:35
RE: Spielkram: Sonette nach aufgegebenem Endreim - von koni - 07.08.2009, 17:00

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste