Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Spielkram: Sonette nach aufgegebenem Endreim
#50
John Carpenter gewidmet

Wo Aas verwest, versammeln sich die Geier.
Dass sie doch keine letzte Ruhe fanden,
dort an dem Brecher, wo die Wellen branden,
liegt wohl am Glanz der Hundertjahresfeier.

Wie sie im Sturm das  Licht mit Schutz verbanden,
lockt sie das Strahlen heut und macht sie freier.
Senkt sich um Mitternacht der Nebelschleier,
wachen die Toten auf um anzulanden,

um nach der Sühne für die Tat zu streben,
die sie aufs Riff gelockt hat. Und die Geister
fühlen den Mief an allen Ecken kleben,
den Mief des Goldes, den die Erben dreister
Mörder verbreiten.
...................................Und die Nebel weben.
Der Tod ist Zeremonienmeister.

War das Zufall, oder kennst du den Film auch Uli?

Für mich wars sozusagen vorgefertigt.
Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Traumwelt - von Don Quixote - 13.02.2007, 01:14
Der arme Schuft - von Don Quixote - 13.02.2007, 12:35
RE: Spielkram: Sonette nach aufgegebenem Endreim - von Sneaky - 06.10.2007, 09:31

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste