Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
John Keats "Why did I laugh to-night?"
#1
GB 
Why did I laugh to-night?
by John Keats

Why did I laugh to-night? No voice will tell:
No God, no Demon of severe response,
Deigns to reply from Heaven or from Hell.
Then to my human heart I turn at once.
Heart! Thou and I are here sad and alone;
I say, why did I laugh! O mortal pain!
O Darkness! Darkness! ever must I moan,
To question Heaven and Hell and Heart in vain.
Why did I laugh? I know this Being's lease,
My fancy to its utmost blisses spreads;
Yet would I on this very midnight cease,
And the world's gaudy ensigns see in shreds.
Verse, Fame, and Beauty are intense indeed,
But Death intenser- Death is Life's high meed.



Warum nur lachte ich in dieser Nacht?

(Übertragung nach John Keats)

Warum nur lachte ich in dieser Nacht?
Kein Gott, kein Dämon kann mir Antwort geben-
Die Hölle schweigt, es schweigt des Himmels Pracht.
Oh Herz, mein Herz! Warum mußt du erbeben?

O herz, mein Herz! Wie sind wir so allein!
Oh DUnkelheit! So sehr bin ich dein eigen!
Ich seufze schwer in unsterblicher Pein,
und Hölle, Himmel, Herzensgrund - sie schweigen.

Warum ich lachte? Eng ist Lebens Grund.
und nur dem Geist kann höchste Freud gefallen.
Ich wünscht', ich stürb' in mitternächtlich Stund,
und säh die Welt verdorben und zerfallen.

Ob, Vers, ob Ruhm und Schönheit - hohe Sendung.
Döch höher Tod, des Lebenden Vollendung.
Gliding o'er all, through all,
Throug Nature, Time, and Space,
As a Ship on the waters advancing,
The voyage of the soul - not life alone,
Death, many deaths I'll sing.
(Walt Whitman)
Zitieren
#2
Hallo salamandra,

Respekt vor dieser Übertragung. Gerade bei diesem Stück besteht die Gefahr, in höheren Kitsch abzugleiten, aber du hast die Gratwanderung gut gelöst. Die "Freiheiten" die du dir genommen hast, finde ich nicht übertrieben einschneidend, allerdings wäre im ersten Quartett "will mir Antwort geben" näher am Original, wo es ja heißt "kein Gott lässt sich herab mir Antwort zu geben". "kann" finde ich da nicht so glücklich.

Auch die Hinwendung an sein Herz könntest du mit einem kleinen Eingriff noch einbauen.

"Ich frag mein Herz, Warum musst du erbeben"

Im letzten Quartett hast du "my fancy zu dem Geist gemacht. Da finde ich dass des Dichters Fancy nicht verallgemeinert werden sollte.

Warum ich lachte? Eng des Lebens Grund
im Geist kann ich in höchste Freuden fallen
und wünschte doch ich stürb zur zwöften Stund
säh alle Welt verdorben und zerfallen.

Das sollen wie gesagt nur Anregungen sein. Mit derartigen Texten tue ich mich beim Übersetzen immer sakrisch schwer. Darum wie gesagt "Hut ab" vor deiner Leistung.

Gruß

Sneaky
Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
Zitieren
#3
Lieber Sneaky!

Vielen Dank für deinen wohlwollenden Kommentar. Ich gebe zu, ich komme am besten mit den Texten zurecht, die ein wenig düster und melancholisch daherkommen. Die passen wohl am besten zu meinem Temperament.

Deine Änderungen finde ich interessant und werde die dritte Strophe noch einmal durchdenken.
Es fällt mir immer schwer, ein Wort wie "Fancy", das so viele Bedeutungen, Schichten und Nuancen besitzt, korrekt zu übersetzen. Ich dachte an den Geist, weil dieses Wort, zumindest von seiner Vieldeutigkeit her, "Fancy" nahe kommt.

Ich bin ja keine porfi-mäßige Übersetzerin. Ich habe das eigentlich hautpsächlich dann, wenn ich ein wenig blockiert bin.
Das Übersetzen von anderen Gedichten, diese Erfahrung habe ich zumindest gemacht, setzt die eigenen kreativen Kräfte frei.

Viele Grüße,
Salamandra.
Gliding o'er all, through all,
Throug Nature, Time, and Space,
As a Ship on the waters advancing,
The voyage of the soul - not life alone,
Death, many deaths I'll sing.
(Walt Whitman)
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste