Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
William Ernest Henley: London-Types 03: Hawker
#1
GB 
London Types

Hawker


Far out of bounds he'd figured--in a race
Of West-End traffic pitching to his loss.
But if you'd see him in his proper place,
Making the browns for bub and grub and doss,
Go East among the merchants and their men,
And where the press in noisiest, and the tides
Of trade run highest and widest, there and then
You shall behold him, edging with equal strides
Along the kerb; hawking in either hand
Some artful nothing made of twine and tin,
Cardboard and foil and bits of rubber band:
Some penn'orth of wit-in-fact that, with a grin,
The careful City marvels at, and buys
For nurselings in the Suburbs to despise!



Hökerer

Im Umland wurde er geprägt - und dort
am westrand steht er und er macht Verlust.
Doch siest du ihn an seinem rechten Ort,
die Wichtel basteln für die Kindeslust.

Geh ostwärts zu den Händlern, ihren Kunden,
ins lauteste Gedränge. Dort inmitten
der Stände in Geschäfte eingebunden;
Schau ihn dir an, mit schneitig gleichen Schritten

am Rinnstein, hökernd in ein jeder Hand,
die kunstvoll Nichtigkeiten, schnell aus Band,
aus Zinn, Karton und Gummiging gemachten,

hält manch gewitzten Nippes hin und grinst.
Im Stadtkern wird das Staunen umgemünzt,
um Kinder in der Vorstadt zu verachten!
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren
#2
Hallo Zaunkönig,
thematisch erinnert diese Serie etwas an Robinson, finde ich.

Deine Übertragung finde ich auch gelungen, bis auf die letzte Zeile, denn da sollen ja nicht die Kinder verachtet werden, sondern die in der Stadt beim Straßenhändler gekauften Dinge werden dann später von den Kindern zuhause achtlos weggelegt.
Zitieren
#3
Na, dann fange ich doch mal mit dem leichtesten an:


für Krams, das Kinder auf dem Land mißachten.


Er hat ja auch viele Portraits von Normalen Bürgern geschrieben, aber bei Robinson kommt das Individuum noch etwas stärker raus finde ich. Henley beschreibt eher so eine Art Archetypen der Großstadt.

Ich werde wohl nicht die ganze Serie übersetzen. Aber wenn sie dich interessiert:

http://sonett-central.de/sonett-archiv/f...hp?fid=488

LG ZaunköniG
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste