Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dreisatz
#1
Drei Tage lag der Dreisatz blank:
Er konnt sich drehn und wenden,
es fehlten an den Enden
drei Meter Fell. - Doch Gottseidank!

Es kamen edle Spenden.
Darauf - ihr werdet staunen -
wuchsen dem Dreisatz Daunen
und Federn an den Händen.

Die hatten tausend Kiele,
das waren drei zu viele,
die unsern Dreisatz stachen,

bis ihm die Flügel brachen.
Was sagen uns die Zahlen?
Der Dreisatz starb in Qualen.

© Karin Rohner 2007
Des Daseins eigentlichen Anfang macht die Schrift.
Zitieren
#2
Hallo Cameleon,

dich hat wohl wieder der Hafer gestochen, oder der Federkiel?
Mathemathik scheint nicht deine Stärke zu sein, respektive deines Lyrichs. Damit steht du nicht alleine, aber deine Fell- und Federmetapher finde ich schwer zugänglich. Irgendwie stehe ich da auf dem Schlauch.

LG ZaunköniG
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren
#3
Hallo Zaunkönig,

da irrst Du - ich hatte in Mathe eine Eins...

der Dreisatz ist austauschbar gegen jedes beliebige Wort - er gehört zu der
Vorstellung der Dinge, wie sie sein könnten...

LG cameleon
Des Daseins eigentlichen Anfang macht die Schrift.
Zitieren
#4
Oh,

ein Sonett für meine Signatur! freu! Danke cameleon, daß ich da nicht gleich drauf gekommen bin...

Du meinst, die Möglichkeiten sind beliebig ?!?

LG ZaunköniG
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren
#5
Hallo Zaunkönig,

um bei Deiner Signatur zu verweilen - ehemals hieß der Dreisatz "Unsinn" - ich könnte auch "Forum" einsetzen, denn nach längerer Abwesenweit find ich mich hier nicht mehr zurecht - alle Dinge erscheinen mir nicht so, wie sie in meiner Vorstellung sein könnten - oder auch nicht...

kurz, ich bin verwirrt... :(

LGCK
Des Daseins eigentlichen Anfang macht die Schrift.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste