Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hans am Ende: Weites Land
#1
Hans am Ende
1864 - 1918

   


Weites Land

Das Wetter dreht gerade von "wechselhaft"
auf "wolkig-heiter". Quatschnass vollgesogen
das Moor; der Himmel hat sich aufgezogen.
Wo es die Sonne durch die Wolken schafft,
flirrt goldig-gelb das Gras - und alle Pfühle
entledigen sich Dunkelheit und Schwere
im Himmelsglanz. Befreit scheint diese Leere
und größer als der Mensch, das Dorf, die Mühle.


.
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste