Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Seelilie
#1
.


   


Seelilie


So kann man sich dies Sein gefallen lassen:
Im warmen Wasser auf dem Rücken liegen,
mit weiten Armen seine Zeit verprassen
und sich beschwingt in leichter Strömung wiegen.

Kein Stress um seine Nahrung zu beschaffen:
Wie Manna fällt sie direkt in den Mund.
So stellt man es sich vor bei den Schlaraffen;
Das Paradies liegt auf dem Meeresgrund.

Was fühlt, was denkt wohl so ein Stachelhäuter,
ganz in die eigne Seligkeit versunken?
Ist ihm sein Glück bewusst, wie er da sitzt,
dem Jäger, der nicht jagt, dem Planktonbeuter?
Gedenkt er, wenn's am Wasserspiegel blitzt,
voll Dank der Freude schöner Götterfunken?



.
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste