Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Johan Andreas der Mouw: Brahman 1 / 042 Mooi meisje...
#1
Niederlande 
Johan Andreas der Mouw
1863 - 1919 Niederlande


Brahman I / 042

Mooi meisje, dat met koelwit bruidsgewaad
Verlangt te ontveinzen de heetdronkre gloed,
Die onbewust haar slankheid stralen doet
En uit de glans van 't haar en de oogen slaat,

Nu voelt ze alsof ze, een uitverkoorne, gaat,
Zij zij alleen, 't Geluk-zelf te gemoet:
Haar eigen huis, haar man, zoo knap, zoo goed,
Nobel en ridderlijk in woord en daad -

'k Zie al om 't moe gezicht 't beginnend grijs;
Herinn'ring aan verloren paradijs
Zie 'k schem'ren in haar oogen: 't leven smeet

Haar weg, een leeg gedorschte korenschoof;
Ik zie haar suf gejongd, gedweeë sloof,
Met uitgezakte buik, burgerlijk breed.



Brahman I / 042

Mein Mädchen, das im weißen Hochzeitskleid
verhehlen will die freudentrunkne Glut,
die strahlend schon in ihrer Schlankheit ruht,
im Glanz der Haare und im Blick bereit.

Jetzt fühlt sie sich wie eine Auserwählte,
so glücklich ist ihr ganz allein zumut:
ihr eignes Haus, ihr Mann, so schmuck, so gut,
auf dessen edle Wort und Tat sie zählte.

Ich seh, aus ihrem Antlitz weicht die Farbe:
Das Paradies vergeht in aller Kürze
aus ihren Augen. - Ach, das Leben gleitet
ihr aus der Hand. Die leergedroschne Garbe:
Noch jung, seh ich sie in der Kittelschürze,
mit einem Bauch, der bürgerlich sich breitet.



.
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste