Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Verleger auf das Ansinnen eines Lesers, ein Schüttelbuch zu verlegen:
#1
Wer will denn Lyrik von den Leuten haben,
wer Lyrik als noch honorabel führen?
Wer lässt sich denn von einer Fabel rühren?
Ein Trank, von dem sich Minderheiten laben!

Schaut euch nur um, was Remittenden bieten,
die Leser stets mit DER Idee beschenken.
Man muss da auch so manch Klischee bedenken.
Ich rate, klebt aus Schüttelbänden Tüten.

Ich wär bereit, ein Bändchen zu verlegen.
Bringt einen, dem Thalia Mittel schenkt,
der tiefsten Sinn ins Reimgeschüttel mengt.
Ich fürchte aber, ihr habt leer zu fegen.

Leser:

Dem Ohrwurm gleich zieht in das Ohr er rein.
Als Name fällt mir David Rohrer ein.
Zitieren
#2
Schön, Dich zurück zu sehen, Fridolin!

Dein obiges Sonett kenne und kommentierte ich ja schon anderForums. :-)
Ich stell Dir gleich auch mal mein Heutiges rein, um Hallo zu sagen...

Liebe Grüße!

D.R.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste