Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Elinor Wylie: Wild Peaches 2
#3
Hallo Alcedo,

Die zurückgebliebenen Schlangenhäute finde ich auch ein schönes Bild, ob sie von verschiedenen Arten stammen halte ich für nicht so wichtig. Das Bild wird einfach noch etwas opulenter durch die Aufzählung, aber in der Übertragung hatte ich nicht mehr genug Platz für alles.

Zum Titel: Wild Peaches sind ein kleiner Gedichtzyklus aus 3 Sonetten und einem 13-Zeiler. Dieses ist das zweite Gedicht.
Die scuppernong werden im ersten Teil erwähnt. Ob sie auch hier explizit gemeint sind? Aber der mehltauartige weiße Belag, der sich oft auf reifen Trauben fondet, ist ein schöner Vergleich zum Raureif.

Gewunden, verschlungen, verknäuelt.... ich denke, dass man es in den meisten Fällen Synonym verwenden kann. Dass die abgelegten Häute nicht verknäuelt sind, ist wohl war, allerdings sehe ich hier die lebendige Schlange, die verknäuelt noch in der Nähe ihrer alten Haut verharrt.

Die Rechtschreibfehler habe ich gleich oben eingebessert. Danke für die Hinweise.


Gruß
ZaunköniG
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Elinor Wylie: Wild Peaches 2 - von ZaunköniG - 18.04.2016, 09:02
RE: Elinor Wylie: Wild Peaches 2 - von Alcedo - 19.04.2016, 16:51
RE: Elinor Wylie: Wild Peaches 2 - von ZaunköniG - 19.04.2016, 17:25
RE: Elinor Wylie: Wild Peaches 2 - von Sneaky - 21.04.2016, 08:25
RE: Elinor Wylie: Wild Peaches 2 - von Alcedo - 24.04.2016, 21:45
RE: Elinor Wylie: Wild Peaches 2 - von Sneaky - 25.04.2016, 12:57
RE: Elinor Wylie: Wild Peaches 2 - von Alcedo - 01.05.2016, 08:14

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste