Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fernando Pessoa: 35 Sonnets 02
#1
Portugal 
Fernando Pessoa
1888 - 1935 Portugal

35 Sonnets


02


If that apparent part of life's delight
Our tingled flesh-sense circumscribes were seen
By aught save reflex and co-carnal sight,
Joy, flesh and life might prove but a gross screen.

Haply Truth's body is no eyable being,
Appearance even as appearance lies,
Haply our close, dark, vague, warm sense of seeing
Is the choked vision of blindfolded eyes.

Wherefrom what comes to thought's sense of life? Nought.
All is either the irrational world we see
Or some aught-else whose being-unknown doth rot
Its use for our thought's use. Whence taketh me

A qualm-like ache of life, a body-deep
Soul-hate of what we seek and what we weep.



02

Wenn uns das Sichtbare des Lebens freut,
weil unsre Sinne bei dem Reiz erbeben,
weil 's einem, Schutzreflex so sinnlich dräut,
kann doch das Fleisch die Hülle nur erleben.

Die Wirklichkeit entzieht sich solcher Schau,
Die Wahrheit mag uns wie die Lüge taugen,
bleibt uns verschlossen, warm und ungenau
wie diese Schemen vor verschlossnen Augen.

Was kann man wachen Sinns erkennen? Nichts.
Wir sehen eine irreale Welt
oder ein Sein, das falsch wirkt angesichts
unsrer Gedanken, und dadurch befällt

mich dieser Weltschmerz. Ich muss schwer dran tragen,
zu hassen was wir suchen und beklagen.


.
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste