Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Elinor Wylie: Wild Peaches 1
#2
Halo Zaunkönig,

bis auf die letzte Zeile schön gelöst, dort meine ich dass das "before" nicht zeitlich aufzufassen ist, sondern als "durch" gemeint ist. Hier meine Version, wobei ich das Reimschema leider auch nicht halten konnte.

„Wir ziehn gen Ost, steht diese Welt einst Kopf ,
von Baltimore per Dampfer“ sagst du mir
„zur Küste hin“. Dort, fern der Städte leben wir
im Schatten wilder Pfirsiche. Auf deinem Schopf
trägst du ein Waschbärfell, mein Kleid wird gold
vom Kürbissaft und handgesponnen sein.
Wie einst in Eden leben wir allein,
im Land wo Milch und Honig fließt. Uns hold

währt mild der Winter, ist ein süßer Kuss
der Sommer, bernsteinfarben, reich und heiß
der Herbst mit Most und Muscadiner Wein,
die Zeit des Herbstes wird am schönsten sein.
Die Eichhörnchen mit ihrem Pelz in Silberweiß,
fallen wie Laub, wie Frucht vor deinem Schuss.
Never sigh for a better world it`s already composed, played and told
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Elinor Wylie: Wild Peaches 1 - von ZaunköniG - 23.06.2015, 11:30
RE: Elinor Wylie: Wild Peaches 1 - von Sneaky - 24.06.2015, 15:39
RE: Elinor Wylie: Wild Peaches 1 - von Sneaky - 25.06.2015, 07:51
RE: Elinor Wylie: Wild Peaches 1 - von Sneaky - 26.06.2015, 18:15

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste