Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Im Garten
#1
(Rondeau)

Der Whisky schmeckt mir unter der Markise.
Doch quälen Fragen mich – wie etwa diese:
Ist alles Trug? Täuscht mich der Sonnenschein?
Wo endet, wo beginnt das wahre Sein?
In tiefem Sinnen blick ich auf die Wiese.

Dann plötzlich ein Klavier. Nicht sehr präzise.
Der liebe Nachbar klimpert „Für Elise“.
Vielleicht fühlt er sich irgendwie allein.
Der Whisky schmeckt mir...

Durch mein Gemüt weht eine kühle Brise.
Was hab ich nur? Ich stecke in der Krise
und lasse mich mit Schattenwesen ein.
Soll ich denn hier nur Trübsal blasen? Nein.
Ein Prost dem Leben, lautet die Devise.
Der Whisky schmeckt mir...
Zitieren
#2
Da stelle ich eine meiner Lieblingsgedichtformen vor - das Rondeau. Etwas anspruchsvoller noch als das
Sonett, mit noch mehr Klangmöglichkeiten durch den Zwang, Reim a achtmal zu finden und Reim b fünfmal.
Dazu der Reiz, den der Refrain verleihen kann...
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste