Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Paul Hamilton Hayne: Between the sunken sun, and the new moon...
#1
USA 
Paul Hamilton Hayne
1831-1887 USA



Between the sunken sun, and the new moon
I stood in fields through which a clear brook ran
With scarce perceptible motion, not a span
Of its smooth surface trembling to the tune
Of sunset breezes! “O delicious boon,”
I cried, “of quiet! – wise is Nature’s plan,
Who, in her realm as in the soul of man,
Alternates storm with calm, and the loud noon
With dewy evening’s soft and sacred lull: -
Happy the heart that keeps its twilight hour,
And, in the depths of heavenly peace reclined,
Loves to commune with thoughts of tender power, -
Thoughts that ascend, like angels beautiful,
A shining Jacob’s-ladder of the mind!”




So zwischen Sonnenuntergang und Mond
stand ich im Feld durch das ein Bachlauf rann.
Er lief kaum wahrnehmbar; nicht eine Spanne
des Wasserspiegels zittert vor dem Ton
der Abendbrise! "Ja!,- wie ich es mag!",
rief ich. "Natur kann mit dem Plan nicht fehlen,
wie in ihr selbst und in der Menschenseele
der Sturm mit Ruhe wechselt und der Tag
mit Abendtau in heilig-stiller Runde.
Das Herz hält glücklich seine Dämmerstunde:
In einem tiefen Himmelsfrieden kreist es,
liebt die Gedanken mit der sanften Kraft, -
Gedanken steigen gleichsam engelhaft
als helle Jakobsleiter deines Geistes!"
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste