Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pinelli, Ada: Du liebst mich! wonneseliges Entzücken
#1
Ada Pinelli
geb.: von Treskow
1837 - 1918

Ps.: Günther von Freiberg


Du liebst mich! wonneseliges Entzücken,
So fühlte der Prophet die Pulse schlagen,
Als man durch sieben Himmel ihn getragen...
Siehst du die Glorie meine Scheitel schmücken?

Denn goldne Wunderblumen darf ich pflücken,
Zum Höchsten, Herrlichsten empor mich wagen,
Nicht leere Träume sind die trunknen Sagen,
Nein: wirkliches, verkörpertes Beglücken!

Ich taumle, schwanke, - über beide Welten
möcht’ ich mit einem einz’gen Sprunge setzen!
Wer dürfte solchen Rausch als thöricht schelten?

Wer Blütenauen treten und zerfetzen
Und Liebenden ertheilen Hohn und Rüge?
Nur wer von Gifte voll und Neid und Lüge.





.
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste