Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Veränderung
#1
             alles auf Anfang.

Die Freiheit für alle, die herrschen, läßt die Beherrschten
irgendwann gänzlich ihre Beherrschung verlieren.
Die Revolutionäre kämpfen dann mit heißem
Elan für Veränderung in Villen und Wohnungen,

nur um danach auf ihren eigenen Altären sich
als Opfer zu bewähren. Die späten Genießer der
Früchte der Revolution mutieren zu frühen
Spießern. In Herzen und Köpfen flechten sie an neuen

Zöpfen, mauern mit großer Emotion eine Bastion
aus der Revolution. Sie teilen auf, ohne zu 
verteilen. Sie mausern sich zu Bauern , die nicht essen,

was sie nicht kennen. Plötzlich definiert das Bewährte
das Verkehrte, wogegen sich gar grimmig wehrt eine
nächste Generation und schon dreht sich von neuem

         ( ganz oben im Großdruck weiter lesen )
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste