Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lob der Ehe
#1
.

Lob der Ehe


Den Alltag hört man immerfort beklagen
Und des gewohnten Daseins schlichtes Grau,
Der Pflichten und der Sorgen ernsten Bau.
Nur Trübsal weiß die Menge herzusagen.

Wie Lasten sieht man sie die Tage tragen,
Ihr innres wurde mit den Händen rauh,
Und fragst du nach der Liebe Mann wie Frau,
Du wirst dir meist nur Bitternis erfragen.

"Wie kann das sein?" sprichst du zu mir verwundert,
Daß das Gewohnte Leid statt Lüsten bringt?
Kann denn ein Herz sich je zu Ende lieben?

Statt einer Zärtlichkeit sind es jetzt hundert,
Bei denen unser Blut zusammensingt,
Und tiefer bist du stets mir eingeschrieben."




.
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste