Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Endrulat, Bernhard: Volle Hingabe
#1
Bernhard Endrulat  
1824 – 1886


Volle Hingabe

Ja, ich will meiner seele reiche Blüthen
Zum Kranz für deine bleiche Stirne pflücken,
Getreu bis in den Tod dein Leben schmücken
Mit diesem Herzen, dem so tief erglühten.
 
Vor’m Straucheln will ich deinen Fuß behüten,
Die Lippen auf dein weinend Auge drücken,
Will dein sein in dem trunkensten Entzücken
Und dein, wenn tausend Qualen in dir wüthen.
 
Und will nicht fragen: „Kannst du mir vergelten?“
Gern will ich arm und leer in jenen Tagen
Hintreten vor den Richter aller Welten.
 
Wohl wird er dann nach meinem Pfunde fragen,
Doch wird er lächelnd die Verschwendung schelten
Der Liebe, die er selbst im Schooß getragen.












.
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste