Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Felicia Dorothea Hemans: Sonnet to a dying exotic
#1
GB 
Felicia Dorothea Hemans

Sonnet to a dying exotic

AH ! lovely faded plant, the blight I mourn,
That withered all thy blossoms fair and gay;
I saw thee blushing to the genial May,
And now thy leaves are drooping and forlorn.
I mark'd thy early beauty with a smile,
And saw with pride the crimson buds expand;
They open'd to the sunbeam for a while,
By all the flattering gales of summer fann'd.
Ah ! faded plant, I raise thy languid head,
And moisten every leaf with balmy dew;
But now thy rich luxuriant bloom is fled,
Thy foliage wears a pale autumnal hue;
Too soon thy glowing colours have decay'd,
Like thee the flowers of pleasure smile and fade.



Einer sterbenden Exotin

Ich traur um euch, von Mehltau überzogen,
euch falbe Blüten sah ich schön und zart,
wie ihr im linden Mai geöffnet wart.
Nun sind die Blätter schlaff hinabgebogen.

Ich sah die Schönheit früh mit einem Lächeln,
sprang karmesin die erste Knospe auf.
Sie blühte nur für einen Sonnenlauf,
wollt ihr der Sommerwind auch milde fächeln.

Oh, welke Pflanze, nun heb ich dein Haupt,
um jedes Blatt mit Tau sanft zu befeuchten,
doch deine reiche Blütenpracht verdirbt.

Ein Herbsthauch liegt auf deinem fahlen Laub,
verblasst die Farben, die noch eben leuchten;
wie du auch jeder Freude Blüte stirbt.
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste