Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
William Ernest Henley: In Hospital - 16 House Surgon
#1
GB 
William Ernest Henley
1849-1903 Großbritannien


In Hospital

16

House Surgeon


EXCEEDING tall, but built so well his height
Half-disappears in flow of chest and limb;
Moustache and whisker trooper-like in trim;
Frank-faced, frank-eyed, frank-hearted; always bright

And always punctual — morning, noon, and night;
Bland as a Jesuit, sober as a hymn;
Humorous, and yet without a touch of whim;
Gentle and amiable, yet full of fight.

His piety, though fresh and true in strain,
Has not yet whitewashed up his common mood
To the dead blank of his particular Schism.

Sweet, unaggressive, tolerant, most humane,
Wild artists like his kindly elderhood,
And cultivate his mild Philistinism.




16 - Chirurg

So groß und stattlich er ist - immer weiter
der Strom von Leibern und von Gliedern schwimmt;
mit Schrurr- und Backenbart, korrekt getrimmt
und offnen Auges, offnen Herzens, heiter

und pünklich - morgens, mittags, in der Nacht,
sanft wie ein Jesuit, staatstragend auch,
humorvoll, doch von Launen keinen Hauch,
nun liebenswürdig, dann bereit zur Schlacht.

Die Pietät, die man so nennen kann,
wusch ihm doch sein Gewissen noch nicht weiß.
Es schlug noch nicht in Totenblässe um.

Sanft, tolerant, friedfertig und human
pflegt noch im Alter seine Kunst mit Fleiß
und kultiviert sein laues Spießertum.


.
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
William Ernest Henley: In Hospital - 16 House Surgon - von ZaunköniG - 02.08.2018, 00:13

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste