Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bergfahrt
#3
Hallo ZaunköniG,

ich musste leider gesundheitsbedingt eine längere "Pause" einlegen, aber schön langsam kann ich wieder "Fahrt aufnehmen". Leider ist momentan meine Website offline, was nicht in meinenm Bereich liegt. Ich hofe, die Probleme können bald gelöst werden.

Ja, das Sonett, ist für einen großen Eisenbahnfan. Allerdings habe ich auch zur Bahnstrecke, einer noch in der Monarchie 1910 eröffneten Bergstrecke vom südlcihen Niederösterrich in die Steiermark über das Wechselgebirge mit vielen Tunneln und Viadukten (siehe Wiki "Wechselbahn"), einen persönlichen Bezug und ich erlebte noch als Kind die letzten vorgespannten Dampfloks.

Legendär für die lokalen Verhältnisse war der "Windhof-Kehrtunnel" mit einer 180° Kehre bei stetigem Anstieg im Berg. Meistens waren die im Einsatz befindlichen kleineren Dampfloks für die gezogenen Lastenwaggons zu schwach und blieben des öfteren genau in der Kehre liegen. Ein Zurücck war aufgrund der gezogenen Lasten zu gefährlich, deshalb musste die Lok im völlig verqualmten Tunnel (durch die Kehre bildete sich ein Rauchpropfen) weiter aufgeheizt werden - oft nur knapp an einer Katastrophe für Heizer, Zugsfährührer und Zug vorbei.

Ich habe für den Ausruf des lyrischen Ichs die bayrisch-österreichische Form "Tunell" für "Tunnel" gewählt, da sie auf "-ell" betont wird und habe damit den Hebungsprall bei "Kehrtunnel" vermieden.

"Fumarole" war für mich als Bild interessant, da sich der Zugeeignete auch sehr für Vulkanismus interessiert und ich davon ausgehen konnte, dass für ihn der Begriff geläufig ist. Auch vom Bild passt es ganz gut, da es der aus der Erde entweichende Wasserdampf ist und die rauchenden Fahnen an des Bild der dampfenden Lok erinnern.

Ad "Geschmauch": Die sogenannte Feuerbüchse (der Aufnahmeraum/Befuerungsraum für den Brennstoff) hat unter dem Rost Belüftungsklappen mit einem zugeschaltetem Hilfsbläser. Dieser musste im Standbetrieb zugeschaltet werden, da es sonst wegen des fehlenden Zugs in den Heizrohren zu lebensgefährlichen Verpuffungen in den Führerstand kommen konnte bzw. Frischluft für die Befeuerung benötigt wurde. Schmauch schien mir das passende Wort für die nicht vollständig verbrannten Rauchgase zu sein, aber ich wollte nicht wieder einen Artikel auf der unbetonten Silbe haben, daher habe ich daraus "Geschmacuch" gebildet.

LG Friedrich
Wonach immer du im Leben suchst - du findest es in dir.
Melos Merulae - Friedrich
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Bergfahrt - von Friedrich - 19.08.2016, 11:59
RE: Bergfahrt - von ZaunköniG - 20.08.2016, 20:27
RE: Bergfahrt - von Friedrich - 21.08.2016, 08:38
RE: Bergfahrt - von ZaunköniG - 23.08.2016, 08:02
RE: Bergfahrt - von Alcedo - 11.09.2016, 13:05

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste