Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Spielkram: Sonette nach aufgegebenem Endreim
#19
Weißer Tee

Wenn ich des morgens blinzle durch mein Feinhaarsieb,
seh hinterm Nordlicht ich, gleich links der Leoniden,
den alten Wassermann in Perseus Bannkreis sieden -
und Schlangenträger bilden singende Equipe.

Am Hinterdeck läuft der versternte Mondabtrieb,
gebratne Fische atmen süßen Abendfrieden.
Wer bläst da Alphorn auf den blanken Danaiden?
Ein jeder Ton haut drauf, als wärs ein Einhornhieb.

Klingt es berechnend, wenn ich raune, ja, ich liebe ihn,
den Eridanus, dass er grünen Tee mir koche?
Seht, nicht nur Kaffeetrinker haben einen Spleen!

Wenn ich die Welt so durch mein Plastikteesieb loche,
ist jeder neue Tag verklärt - doch da er nur geliehn,
starte ich morgen früh die Weiße-Tee-Epoche.

© Karin Rohner


auf ein Neues


Brücke
schifft
trifft
Mücke

Stücke
Gift
kifft
Perücke

dürste
fangen
Würste

bangen
Bürste
drangen
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
RE: Spielkram: Sonette nach aufgegebenem Endreim - von cameleon - 30.01.2007, 12:57
Traumwelt - von Don Quixote - 13.02.2007, 01:14
Der arme Schuft - von Don Quixote - 13.02.2007, 12:35

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 3 Gast/Gäste