Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Zweifel ist ein Falk mit starken Klauen
#1
Emanuel Geibel
1815 – 1884


Der Zweifel ist ein Falk mit starken Klauen;
Des Glaubens weiße Taube sieht er kaum,
So beizt er nieder durch den luft’gen Raum,
Die Krallen in ihr zitternd Fleisch zu hauen.

Da flockt zerrupft hernieder aus dem Blauen
Das schimmernde Gefieder Flaum für Flaum,
Mit jeder Feder fällt ein Gottestraum
Und langsam blutet hin das Gottvertrauen.

Ein Engel sieht herab vom Himmelszelt
Und wendet trüb’ mit fragenden Geberden
Das Angesicht empor zum Herrn der Welt,

Der aber spricht: Der Falk hat Macht auf Erden,
Doch seine Marken sind auch ihm bestellt;
Denn jede Taube kann zum Adler werden.




.
Der Anspruch ihn auszudrücken, schärft auch den Eindruck.
Zitieren


Nachrichten in diesem Thema
Der Zweifel ist ein Falk mit starken Klauen - von ZaunköniG - 04.06.2023, 21:11

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
Forenfarbe auswählen: