Suchergebnisse
Beitrag Verfasser Forum Antworten Ansichten Geschrieben [auf]
  Frankreich Thema: Robert Desnos: Das Epitaph
Beitrag: Robert Desnos: Das Epitaph

http://www.florilege.free.fr/florilege/desnos/lepitaph.htm Als ich gestorben war, vergingen tausend Jahre. Von damals kam ich her. Gejagt, doch nicht gefallen. Ich war in Freiheit, als das Mensch...
peterhauff Symbolismus, Naturalismus und moderne Autoren 1 2.863 11.12.2013, 18:30
    Thema: Francesco Petrarca: Canzoniere 035 - Solo et pensoso i piú deserti campi
Beitrag: RE: Francesco Petrarca: Canzoniere 035

Ja. Auch für den zweiten Vierzeiler, es fehlte Petrarcas Metapher vom erloschenen Brand: Zitat: -- Kein Ort als dieser schützt mich vor Blessuren von Menschen, die erkannten, was ich litt, und mich ...
peterhauff Francesco Petrarca 11 23.759 03.03.2012, 18:49
    Thema: Francesco Petrarca: Canzoniere 035 - Solo et pensoso i piú deserti campi
Beitrag: RE: Francesco Petrarca: Canzoniere 035

Ganz schön hartnäckig. Okay dann hier als Vorschlag: Kein Weg scheint schroff genug, will ich ihn gehen, auf dem nicht auch schon Amor mir Debatten bereitet, und ich lasse sie geschehen.
peterhauff Francesco Petrarca 11 23.759 03.03.2012, 13:38
    Thema: Francesco Petrarca: Canzoniere 035 - Solo et pensoso i piú deserti campi
Beitrag: RE: Francesco Petrarca: Canzoniere 035

Danke Dirk, beim ersten Kritikpunkt gebe ich Dir recht, ich sollte lieber "Sonderling" schreiben - vielleicht fällt mir aber noch etwas besseres ein. Auch an "Feuerkopf" hatte ich gedacht, weil die Me...
peterhauff Francesco Petrarca 11 23.759 02.03.2012, 20:01
    Thema: Francesco Petrarca: Canzoniere 035 - Solo et pensoso i piú deserti campi
Beitrag: RE: Francesco Petrarca: Canzoniere 035

Zaunkönig hat glaube ich recht - der Wandersmann hat Angst, weil unter Leuten sofort auffallen würde, wie unglücklich er ist. Außerdem macht jede Nachdichtung einen Sinn, also hier auch meine deutsche...
peterhauff Francesco Petrarca 11 23.759 02.03.2012, 16:05
    Thema: Francesco Petrarca: Canzoniere 035 - Solo et pensoso i piú deserti campi
Beitrag: RE: Francesco Petrarca: Canzoniere 035

"Ich bin im Sommer Eis, im Winter Feuer" heißt eine schöne Gedichtsammlung im Deutschen Taschenbuchverlag, auf Seite 35 ist eine sehr schöne Übersetzung von Karlheinz Stierle abgedruckt, nur die fünft...
peterhauff Francesco Petrarca 11 23.759 01.03.2012, 14:06
    Thema: William Leighton: Florentine Sonnets - The Narrow Stone
Beitrag: RE: William Leighton: Florentine Sonnets - The Nar...

Die Zehen würde ich lassen, damit der ganze Körper angezeigt wird. Mit der zitierten "Einfalt" meinte ich die klassisch-edle Beschränkung auf Wesentliches, anscheinend kommt das leider nicht rüber....
peterhauff William Leighton 4 8.370 15.02.2012, 10:54
    Thema: William Leighton: Florentine Sonnets - Statue, by Cellini of Perseus slaying Medusa
Beitrag: RE: William Leighton: Florentine Sonnets - Statue,...

Ich finde, hier sollte auch die beschriebene Statue abgebildet sein: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/e/e9/Persee-florence.jpg/220px-Persee-florence.jpg[hr] sneaky schrieb: (13.01...
peterhauff William Leighton 4 6.709 15.01.2012, 10:28
    Thema: Johannes Secundus: In Lycoridem Toletanam
Beitrag: RE: Johannes Secundus (1511–1536)

P.S. Den auf ersten Blick holprigen Vers habe ich Catull abgeschaut - der so genannte Hendecasillabus hat eine Silbe mehr als unser Blankvers, einen Stördoppler sozusagen. Dadurch lässt sich der Rhyt...
peterhauff Übersetzungen aus anderen Sprachen 2 4.540 15.01.2012, 02:10
    Thema: Anders ist auch nett
Beitrag: RE: Anders ist auch nett

Das war halt ein Spiel mit der Form des Alexandriners, dem gelegentlich zwei Silben fehlen, der Endreim sowieso - und mit der zugehörigen Kardinalsform, dem Sonett. Dass der Inhalt nicht ganz ernst ...
peterhauff Fundstücke, Suchanzeigen, Interpretationen 2 4.516 15.01.2012, 02:06
    Thema: William Leighton: Florentine Sonnets - The Narrow Stone
Beitrag: RE: William Leighton: Florentine Sonnets - The Nar...

http://www.florencewelcome.com/img-museums/david-michelangelo.jpg Zitat: -- SCHLECHTES MATERIAL Vor einem Block aus Marmor standen sie, dem war bei solcher Schiefe kaum zu trauen: Schön zwar, doch le...
peterhauff William Leighton 4 8.370 14.01.2012, 16:34
    Thema: William Leighton: Florentine Sonnets - The Narrow Stone
Beitrag: RE: William Leighton: Florentine Sonnets - The Nar...

SCHLECHTER MARMOR Kritisch maßen die Künstler dort im Kreis Einen Marmorblock, fanden ihn nicht recht: Schön von außen, aber die Maße schlecht. Damit kann keiner schaffen. "Doch, ich weiß!" Sagte e...
peterhauff William Leighton 4 8.370 13.01.2012, 22:26
    Thema: Goethe - Natur und Kunst
Beitrag: RE: Goethe - Natur und Kunst

EIN GLEICHES Mein Kopf ist vom Vorübergang der Weiber so wirr geworden, dass er nichts mehr hält, mir ist als ob’s nur Weiber gäbe, Leiber, und außerhalb der Weiber keine Welt. Wenn aber draußen...
peterhauff Fundstücke, Suchanzeigen, Interpretationen 6 28.272 12.01.2012, 00:04
  Vatikan Thema: Johannes Secundus: In Lycoridem Toletanam
Beitrag: Johannes Secundus: In Lycoridem Toletanam

Johannes Secundus 1511–1536 Niederlande Zitat: -- "In Lycoridem Toletanam" Sex faciem drachmis divendit Ibera Lycoris: Iure quidem tanti venditur illa foro. Si bene perpendas, tantum cupi...
peterhauff Übersetzungen aus anderen Sprachen 2 4.540 11.01.2012, 23:48
    Thema: Warten
Beitrag: RE: Warten

Also ich finde das Stück rundum gelungen, lediglich am Ende würde ich die Anspielung auf "mein Gott" streichen. Sonst verliert die Ich-Figur ihren schaurigen Charakter - sie führt ja auf ihrer Schreck...
peterhauff Politik und Gesellschaft 2 4.623 09.04.2011, 09:38
    Thema: Anders ist auch nett
Beitrag: Anders ist auch nett

ALEXANDRINISCH Zitat: -- was frachtet ein gedicht? was sollen alle sitze? was fröhlicher gesang? glüht auch der scharm, berührt die tastatur auch meine finger, spür von harz ich keine spur. der lie...
peterhauff Fundstücke, Suchanzeigen, Interpretationen 2 4.516 08.03.2011, 13:23
    Thema: Goethe - Natur und Kunst
Beitrag: RE: Goethe - Natur und Kunst

Natur und Gunst, das wird nix mit euch beiden! Wenn ich so Leute im Gelände seh, dann überkommt es mich sie anzukleiden, denn jede Wölbung tut den Augen weh. Ich weiß nicht ob ich so viel Nacktes...
peterhauff Fundstücke, Suchanzeigen, Interpretationen 6 28.272 08.03.2011, 13:09
    Thema: Joachim du Bellay: France, mère des arts...
Beitrag: RE: Joachim du Bellay: France, mère des arts...

Vorher stand im ersten Terzett: Zitat: -- Wilde Wölfe am Hals, die mich in Heide hetzen, ich habe Gänsehaut, mich fasst schon ein Entsetzen, die Kälte im Genick, vor Winters Eiseshauch. -- ...doch d...
peterhauff Von der Renaissance bis zur dunklen Romantik 2 8.356 10.02.2011, 16:37
  Frankreich Thema: Joachim du Bellay: France, mère des arts...
Beitrag: Joachim du Bellay: France, mère des arts...

Frankreich, Mutter der Kunst, der Kriege und Gesetze, du hast mir lange Zeit gefüllt den leeren Bauch. Nun, wie ein dummes Lamm, das blökt nach seiner Zitze, ruf ich einsam nach dir, über Stoppel und ...
peterhauff Von der Renaissance bis zur dunklen Romantik 2 8.356 10.02.2011, 15:31
    Thema: Charles Baudelaire: A une passante
Beitrag: RE: Charles Baudelaire: A une passante

Topp, und doch dem Original so nah! Respekt.
peterhauff Charles Baudelaire 20 78.583 10.02.2011, 15:17
    Thema: Joachim du Bellay: Ces cheveux d'or...
Beitrag: RE: Joachim du Bellay: Ces cheveux d'or...

Danke Sneaky, schon geändert!
peterhauff Von der Renaissance bis zur dunklen Romantik 4 9.557 10.02.2011, 15:15
    Thema: Winter ade
Beitrag: RE: Winter ade

Nach meinem Sprachgefühl fehlt nach "gesichtet" immer noch ein "wurde" oder "worden sei". Danach würde ich ein Subjekt nennen - genügt ja schon: "man staunt"
peterhauff Saisonales und Landschaftsdichtung 5 7.028 09.02.2011, 18:39
    Thema: Charles Baudelaire: A une passante
Beitrag: RE: Charles Baudelaire: A une passante

"oh, Dir, die mich verstand, mich liebte unbewusst!" … war nicht korrekt, da hast Du recht. Ich habe das herausgenommen.
peterhauff Charles Baudelaire 20 78.583 09.02.2011, 18:20
    Thema: Mihai Eminescu: VENEDIG
Beitrag: RE: Mihai Eminescu: VENEDIG (Rumänisch)

ZaunköniG schrieb: (09.02.2011, 17:49) -- "Kein Lied klingt: finster sind die Opernsäle" -- ... ist gebongt. Danke! Das "ruhen" lass' ich für visuelle Mensch'n wie mich aber steh'n. ;-) Mihai Emine...
peterhauff Übersetzungen aus anderen Sprachen 3 6.098 09.02.2011, 18:08
    Thema: Winter ade
Beitrag: RE: Winter ade

Ich komme mit dieser Doppelzeile einfach nicht klar, die grammatischen Bezüge sind mir zu kompliziert! Zitat: -- Das erste Grün, die Medien verbreiten was wo gesichtet, andächtig bestaunt -- Was i...
peterhauff Saisonales und Landschaftsdichtung 5 7.028 09.02.2011, 15:45
  Rumänien Thema: Mihai Eminescu: VENEDIG
Beitrag: Mihai Eminescu: VENEDIG

Mihai Eminescu: VENEDIG Kein Lied erklingt, finster die Opernsäle; Venedig hat sein ganzer Ruhm verlassen. Mond malt auf Marmortreppen Aquarelle, tritt ins Portal, lässt Mauerwerk erblassen. Neptun,...
peterhauff Übersetzungen aus anderen Sprachen 3 6.098 09.02.2011, 12:21
    Thema: Charles Baudelaire: A une passante
Beitrag: RE: Charles Baudelaire: A une passante

Charles Baudelaire: DIE PASSANTIN Getümmel auf dem Platz, dass mir die Ohren beben. Da schreitet eine Frau in Trauer, ernst und groß und königlich vorbei, leicht und erhaben heben die Hände ihren Roc...
peterhauff Charles Baudelaire 20 78.583 09.02.2011, 11:42
    Thema: Vincent van Gogh: Die Kartoffelsetzer
Beitrag: RE: Vincent van Gogh: Die Kartoffelsetzer

So war es früher. Mit der bloßen Hand Setzte ein Mensch die Knolle in die Erde, damit aus ihr sein gutes Essen werde; darin lag täglich Mühe und Verstand. Heut aber läuft im Feld ein Ernteband Und st...
peterhauff Vincent van Gogh 1 4.531 08.02.2011, 20:04
    Thema: Charles Lassailly: Le Camélia
Beitrag: RE: Charles Lassailly: Le Camélia

Im ersten Terzett habe ich lange gezögert, ob anstelle "Krone" nicht "Schamkelch" besser das trifft, was Lassailly mit "Couronne de pudeur" umschreibt? Es klingt jedoch einen Tick zu öbszön. Oder?
peterhauff Von der Renaissance bis zur dunklen Romantik 3 6.454 08.02.2011, 18:11
    Thema: Sonette
Beitrag: RE: Sonette

BEIPFLICHTUNG Sonette sind wie Mühlensteine die sich im Flusslauf ewig drehen. Ich kann das Kreisen nimmer sehen, sie rollen an unsichtbarer Leine und rauschen reimend in Ideen. Dann lieber fre...
peterhauff Sonette über das Schreiben und Schreibende 3 4.758 08.02.2011, 17:55
    Thema: E. A. Robinson: Credo
Beitrag: RE: E. A. Robinson: Credo

CREDO Kein Licht im Tunnel: Kein Komet der durch den Nebel findet. Das Leben hat schon beigedreht und jeder Schall verschwindet, bis auf ein leises Urgeflöt, von Engeln angezündet, als ob in's...
peterhauff Edwin Arlington Robinson 3 6.719 08.02.2011, 17:16
    Thema: Joachim du Bellay: Ces cheveux d'or...
Beitrag: RE: Joachim du Bellay

Wahrscheinlich passen Alexandriner dann doch besser, auch um du Bellays barocken Groove zu treffen: Ein Strick ist Euer Haar, das mich in Gold umflicht und mich gefangen hält, ich bin ein armer Freie...
peterhauff Von der Renaissance bis zur dunklen Romantik 4 9.557 08.02.2011, 16:54
    Thema: Rudyard Kipling: Ballad Of The King's Mercy
Beitrag: RE: R. Kipling / Ballad Of The King's Mercy

Spitze.
peterhauff Rudyard Kipling 1 3.809 08.02.2011, 16:16
    Thema: Rudyard Kipling: Cities And Thrones And Powers
Beitrag: RE: R. Kipling / Cities And Thrones And Powers

Omar hat mich im "Fatzebock" daran erinnert, wie schönen Austausch wir doch pflegten. Bin erleichtert, Dich immer noch hier zu finden, alter Brückenbauer! Sneaky oder Zaunkönig hier einzuholen, ist na...
peterhauff Rudyard Kipling 3 5.284 08.02.2011, 16:14
    Thema: Charles Lassailly: Le Camélia
Beitrag: RE: Charles Lassailly: Le Camélia

Charles Lassailly: KAMELIEN Aus jeder Blume darfst du Leben lesen: In Rosen steht die Liebe, groß und schön, aus Veilchen wiederum spricht treues Wesen, in Lilien wird man edle Klarheit sehen. Kamel...
peterhauff Von der Renaissance bis zur dunklen Romantik 3 6.454 08.02.2011, 16:02
  Frankreich Thema: Joachim du Bellay: Ces cheveux d'or...
Beitrag: Joachim du Bellay: Ces cheveux d'or...

JOACHIM DU BELLAY (Les Regrets) Ces cheveux d'or sont les liens, Madame, Dont fut premier ma liberté surprise Amour la flamme autour du coeur éprise, Ces yeux le trait qui me transperce l'âme. ...
peterhauff Von der Renaissance bis zur dunklen Romantik 4 9.557 08.02.2011, 13:13
    Thema: James Stuart: All kinde of wronge allace it now aboundes
Beitrag: RE: James Stuart: All kinde of wronge allace it no...

Wo steht denn jetzt Deine Übersetzung, Sneaky? Wo findet man das erwähnte Sonnet Board?
peterhauff Britische Renaissance-Sonette II. 8 11.156 08.02.2011, 12:09
    Thema: Rudyard Kipling: Cities And Thrones And Powers
Beitrag: RE: R. Kipling / Cities And Thrones And Powers

Der großen Welt Gebälke stehn kurze Zeit sie welken wie die Nelke von jetzt auf heut. Doch neue Triebe kommen, wenn's Glück erwacht, Frisch, frei und ehe man's vernommen Sind Welten neu gemacht. So d...
peterhauff Rudyard Kipling 3 5.284 08.02.2011, 12:05
    Thema: Gaspara Stampa: Rime d'amore 106
Beitrag: RE: Gaspara Stampa: Rime d'amore 106

[quote=ZaunköniG] Gaspara Stampa Rime d'amore Wie leicht verduftet Liebe ! Hoffnung, wie bang sie brennt ! Wie selten das Getriebe Erholung gönnt ! Der immer bleiben sollte kehrt endlich ga...
peterhauff Spätrenaissance und jüngere Autoren 7 13.537 31.03.2008, 18:01