Sonett-Forum

Normale Version: Dante G. Rossetti: A Trip to Paris and Belgium 9 - Last Sonnets at Paris 2
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Dante Gabriel Rossetti
1828 - 1882 Großbritannien



A Trip to Paris and Belgium

IX

Last Sonnets at Paris

II


Tiled floors in bedrooms; trees (now run to seed—
Such seed as the wind takes) of Liberty;
Squares with new names that no one seems to see;
Scrambling Briarean passages, which lead

To the first place you came from; urgent need
Of unperturbed nasal philosophy;
Through Paris (what with church and gallery)
Some forty first-rate paintings,—or indeed

Fifty mayhap; fine churches; splendid inns;
Fierce sentinels (toy-size without the stands)
Who spit their oaths at you and grind their r's

If at a fountain you would wash your hands;
One Frenchman (this is fact) who thinks he spars:—
Can even good dinners cover all these sins?



Eine Reise nach Paris und Belgien

9

Letzte Sonette aus Paris

2


Geflieste Schlafzimmer; Bäume verbreiten
in Freiheit mit dem Wind die neuen Samen.
Die Platze ungeseh'n mit neuen Namen,
wuchernde Dornenhecken, welche leiten
zum Platz, woher du kamst. - Und dieser Drang
erwacht zu näselnder Philosophie
in Kirchen oder in der Galerie;
Vor vierzig Prachtgemälden geht's entlang;

Cafés, Bistros und Kirchen gibt's zu gucken,
Ordner, die man kaum ernst nimmt trotz Podest,
die ihre wüsten Flüche auf dich spucken,
dass man am Brunnen dich nicht waschen lässt.

Franzosen glauben, dass sie Kämpfer seien; -
Kann gutes Essen alles das verzeihen?



.