Sonett-Forum

Normale Version: Sonette - in 12 Runden zu 14 Gedichten - 03 Glossen zu R. Wagners Musikdramen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Glossen zu Richard Wagners Musikdramen

Holländer


Du warst mein Liebling einst. In jenen Tagen,
Als hehrster Sehnsucht Durst mich fast versehrte,
Warst du das Kind, das ich am Busen nährte,
Darin ein Herz erträumter Lieb’ geschlagen.

Du warst das Ohr für meine Liebesklagen,
Das Echo, das mir einzig Trost gewährte;
Denn wenn der Minne Brunst mioch fast verzehrte,
Gedacht’ ich dein und konnt’ es leichter tragen.

Und immer noch, bei Nacht und Wogenschäumen,
Erstehst du mir in ungeheurem Träumen,
ein riesenhaft Phantom aus düstern Räumen;

Mit dir gemeinsam streck’ ich dann die Hände
Zum Himmel aus, daß er Erlösung spende
Und eine Senta mir Bedürft’gem sende.